Neuere Arbeiten

Hier sehen Sie neuere Arbeiten aus den Jahren 2013 bis 2024. Was beschäftigt mich bei meinen neueren Arbeiten?

In meiner neueren Malerei beschäftige ich mich noch mehr als in den 1980er Jahren mit dem Menschen, der Figur, in seinen unterschiedlichen Beziehungen zum Kontext. In meinen Serien wähle ich Motive aus, in denen sich Menschen in ihrem Alltag bewegen. Ich halte eine Sekunde eines sonst rasend schnell an mir vorbeirauschenden Ereignisses fest und gebe ihm damit eine besondere Bedeutung. Die Auswahl der Motive ist nicht willkürlich, sondern an Themen gebunden, die mich beschäftigen oder in die ich involviert bin.

In heiligen Hallen, Acryl auf Leinwand (c) 2023 Rainer Bergmann M.A.

In meiner Malerei gehe ich derzeit von konkreten Erfahrungen aus, die ich in meinem Gedächtnis gespeichert habe. Ich reproduziere nicht 1:1, sondern beginne mit einer groben Vorzeichnung und entwickle dann das Bild mit Hilfe der Farben und Erinnerungen. Ich lasse Dinge weg, betone, verfremde und schaffe so ein völlig neues Seh-Erlebnis.

„Menschen und Orte“ (2024)

„Menschen und Orte“ (2023)

„Menschen und Orte“ (2022)

„Menschen und Orte“ (2021)

„Menschen und Orte (2020)“

„Menschen und Orte (2019)“

„Menschen und Orte (2018)
„Menschen und Orte“ (2016)
„Menschen und Orte“ (2014-2015)

Neue Serie: „Land schaffen“ (2020-2024)

Serie: „Istanbul – Leben am Bosporus“ (2013 – 2016)

Meine Holzschnitte

„Childhood in the fifties“ (2018)

Wegbilder – Aufbruch und Wege (2013-2021)

Figurative und gegenständliche Malerei